Die Oide Wiesn

Ursprünglich sollte die Oide bzw. historische Wiesn einmalig zum 200. Jubiläum des Oktoberfests im Jahr 2010 stattfinden. Nach dem unglaublichen Erfolg allerdings einigte man sich darauf, die Oide Wiesn jedes Jahr stattfinden zu lassen, abwechselnd mit dem Zentral-Landwirtschaftsfest, welches alle vier Jahre stattfindet.

Gemütlichkeit und Brauchtum stehen im Vordergrund: Ein historisches Festzelt im traditionellen Stil, welches besonders familienfreundlich ist, zahlreiche historische Karusselle wie den „Kettenflieger Kalb“ aus dem Jahr 1919 oder den "Calypso" aus den 50er Jahren. Für traditionell bayerische Atmosphäre sorgen Musikkapellen, Schuhplattler und Goaslschnoitzer.

Selbstverständlich sind auch die Preise historisch: Für nur 3,00 Euro kann man die Oide Wiesn besuchen und auch die Fahrgeschäfte sind mit 1,00 Euro pro Fahrt wahrlich ein Schnäppchen.

Oktoberfest 2017

16.09.-03.10.2017